30. Rudi-Maier Gedächtnisturnier

4. November 2006

Disziplin Verein/ Name Platz
Jugend- Tanzpaare Dettenheimer CC
Sina Erb , Markus Schieber
1.
Jugend- Tanzpaare 1. Korntal-Münchinger KV "Hano"
Carolin Wagner , Marcel Weiss
2.
Jugend- Tanzpaare 1.FZN Ludwigsburg-Neckarweihingen "Mistelhexen"
Lydia Prys , Adrian Prys
3.
Jugend- Tanzgarde Dettenheimer CC
Sternschnuppen
1.
Jugend- Tanzgarde CC "Blau-Weiß" 1969 e.V. , Plankstadt
Sternchengarde
2.
Jugend- Tanzgarde KTSC Lauda e.V.
Strumpfkäppli
3.
Jugend- Tanzmariechen KTSC Lauda e.V.
Delia Brix
1.
Jugend- Tanzmariechen CC "Blau-Weiß" 1969 e.V. , Plankstadt
Anna-Lena Kehrer
2.
Jugend- Tanzmariechen KG "Die Löwenjäger" 1959 e.V. , Mannheim
Jule Schweter
3.
Jugend- Schautanz KTSC Lauda e.V.
Notlandung in China
1.
Jugend- Schautanz 1.FZN Ludwigsburg-Neckarweihingen "Mistelhexen"
Lauras Stern
2.
Jugend- Schautanz KG "Humor" Merzig
4 Jahreszeiten
3.
Junioren- Tanzpaar KV "Böhler Hängsching" e.V.
Vanessa Ganser , Tim Dommermuth
1.
Junioren- Tanzpaar Neckarstädter Narrengilde , Mannheim
Lisa-Maria Ramm , Andre Pascarella
2.
Junioren- Tanzpaar 1. Korntal-Münchinger KV "Hano"
Jennifer Schröder , Sascha Budil
3.
Junioren- Tanzgarde KTSC Lauda e.V.
Royalgarde
1.
Junioren- Tanzgarde KG "Humor" Merzig
Grün-Weiße-Pänz
2.
Junioren- Tanzgarde Leopoldshafener CC
Schröcker Rheinperlen
3.
Junioren- Tanzmariechen CC "Blau-Weiß" 1969 e.V. , Plankstadt
Madelaine Lilli
1.
Junioren- Tanzmariechen KTSC Lauda e.V.
Laura Dietmann
2.
Junioren- Tanzmariechen KTSC Lauda e.V.
Anna-Ellena Blatz
3.
Junioren- Schautanz KTSC Lauda e.V.
Durchgeknallt im All
1.
Junioren- Schautanz CC "Blau-Weiß" 1969 e.V. , Plankstadt
Reise in die Galaxi
2.
Junioren- Schautanz KG "Die Mobäre" , Kronau
Blumen
3.


5. November 2006

Disziplin Verein/Name Platz
Tanzpaare TSV Landau
Pia Knöller , Markus Nily
1.
Tanzpaare TSV Landau
Svetlana Wottschel , Markus Marschall
2.
Tanzpaare TSV Landau
Katharina Eickert , Stefan Nagel
3.
Weibliche Garde TSG "Coburger Mohr" 1.
Weibliche Garde SV Die Holzbiere KA-Knielingen
Victoriagarde
2.
Weibliche Garde KG "Humor" Merzig
Grün-Weiße-Funken
3.
Männliche oder
Gemischte Garde
TSV Landau 1.
Männliche oder
Gemischte Garde
KV "Böhler Hängsching" e.V. 2.
Männliche oder
Gemischte Garde
KG Karo-Blau-Gold Saarlouis-Roden 3.
Tanzmariechen TSV Landau
Pia Knöller
1.
Tanzmariechen GCG Feuerio Mannheim e.V.
Sabrina Barbiera
2.
Tanzmariechen KV 1838 Kaiserslautern e.V.
Phillis Sinast
3.
Schautanz GCG Feuerio Mannheim e.V.
Carneval der Tiere
1.
Schautanz FZG Blau-Weiß Steinbach
"D`Artagnan und die 3 Musketiere"
2.
Schautanz Rother CV e.V.
Zorro
3.


Hier der Bericht der Schwetzinger Zeitung vom 9.11.06

Auftakt der Saison mit populärem Rudi-Maier-Gedächtnis-Turnier

Zum bereits 30. Male wirbeln Garden und Tänzerinnen aus ganz Süddeutschland über die Bühnen der Fritz-Mannherz-Hallen

Schauplatz der jährlichen Großveranstaltung waren am Wochenende die Fritz-Mannherz-Hallen. Dabei stand der Gardetanzsport in all seinen Facetten im Mittelpunkt. Zum 30. Mal hatte der Karnevalverein zu seinem weithin beliebten und bekannten Tanzturnier eingeladen. Schirmherr Bürgermeister Walter Klein, selbst Ehrensenator bei den "Käskuche", begrüßte am Samstag zu früher Stunde gut gelaunt die Gäste in der schon fast voll besetzten Sporthalle. Er dankte dem Vorsitzenden Rudi Klar und dem Präsidenten Karlheinz Elsenbast mit ihrem riesigen Helferteam, das hinter den Kulissen eine solche Großveranstaltung erst möglich mache.
Nach der Vorstellung der Jury durch den Präsidenten wirbelte pünktlich um neun das erste von vier Jugendtanzpaaren über die Bühne. Mit elf Tanzgarden, 21 Tanzmariechen und drei Schautänzen war der Vormittag der Jugend voll ausgelastet. Bei der Siegerehrung, durchgeführt vom Bezirksvorsitzenden Mittelbaden, Thomas G. Schwab, dem Bezirksvorsitzenden Vorderpfalz, Hans Müller zusammen mit Präsident Karlheinz Elsenbast, setzten sich, wie erwartet, die Favoriten durch: KTSC Lauda, CC Blau-Weiß Plankstadt und der Dettenheimer CC. Weit abgeschlagen fand sich die neu formierte Reilinger Jugendgarde auf dem vorletzten Platz wieder. In der gleichen Reihenfolge wie am Vormittag stellten sich die Junioren der Jahrgänge 1992 bis 95 der Jury. Bis in die Abendstunden wurde getanzt und gewertet. Aus der Hand des Bezirksvorsitzenden konnte das Tanzpaar der "Böhler Hängsching" Pokal und Urkunde für den ersten Platz entgegen nehmen, während bei den Tanzgarden wieder der KTSC Lauda erfolgreich war. Madelaine Lilli, sieggewohntes Tanzmariechen des CC "Blau-Weiß" Plankstadt, konnte sich nach der "Streichwertung" gegen die punktgleiche Laura Dietmann aus Lauda als Siegerin behaupten. Mit einem elften Platz tanzte sich Darja Balatzki von den "Käskuche" beinahe in die Top Ten, während die Tanzgarde mit Platz sieben einen guten Mittelplatz einnahm.
Spannende Wettkampfstimmung herrschte am Sonntag, denn mit den Tanzpaaren, 28 weiblichen Garden, 31 Tanzmariechen und 12 Schautänzen standen besondere Höhepunkte auf dem Programm. Vor allem beim letzten Wettbewerb, dem Schautanz, nicht allein wegen des Auftritts der Reilinger Truppe, wurde die Halle beinahe zum Hexenkessel. Doch dem "Feuerio Mannheim" mit dem "Carneval der Tiere" war der Sieg nicht zu nehmen. Trotz Ideenvielfalt, Überraschungseffekten und sinnvoller Choreografie von Elisabeth Gärtner mussten sich die Gastgeber mit einem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. Alle drei ersten Plätze bei den Tanzpaaren belegte der TSV Landau, während die "Coburger Mohren" bei den weiblichen Garden die Nase vorn hatten. Auch das siegreiche Tanzmariechen Pia Knöller vertrat die Farben des TSV Landau. Zur Siegerehrung zogen die "Starlight" noch einmal alle Register ihres Könnens und der Einmarsch wurde wie immer zur Riesenschau. Bevor Pokale, Urkunden und Qualifikationen an die Sieger und Platzierten des Sonntags durch Bürgermeister Walter Klein und den Bezirksvorsitzenden überreicht wurden, sprach Karlheinz Elsenbast seinen Dank aus an die Jury und alle, die zwei Tage lang hinter den Kulissen gewirkt hatten. Mit Blitzlichtgewitter und Jubel der noch zahlreich anwesenden Fans ging die Siegerehrung über die Bühne. Den Wanderpokal der Familie Maier, überreicht von Enkel Tobias, ging in diesem Jahr an das Tanzpaar Knöller/Nily vom TSV Landau. Den Wanderpokal der Gemeinde durften die letztjährigen Gewinner, der "Coburger Mohr" behalten. Der neu gestiftete Wanderpokal von Klaus und Angelika Bensemann für den Verein mit der höchsten Gesamtpunktzahl der Aktiven ging an "Feuerio" aus Mannheim.

Helmut Naber verabschiedet

Im Rahmen des Turniers verabschiedete die Jury mit "großem Bahnhof" einen ihrer Mitstreiter. Nach 22 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit in der ganzen Bundesrepublik setzt sich der Ehrensenator der "Käskuche", Helmut Naber, nun zur wohlverdienten Ruhe. Alle teilnehmenden 31 Garden und die gesamte Jury waren auf der Bühne versammelt, als "seine" Garden ihn zur Verabschiedung geleiteten.
Die Obfrau Brigitte Schaub aus Münnerstadt bedauerte in ihrer Laudatio, einen so beliebten und einsatzfreudigen Kollegen verlieren zu müssen, "akzeptiere aber seinen endgültigen Entschluss, aufzuhören." Mit den besten Wünschen für die Zukunft überreichte ihm die Obfrau im Namen des Bundes Deutscher Karneval unter dem nicht enden wollen den Beifall aller Aktiven und Gäste die Ehrenplakette in Gold.
svs