Ein paar Bilder aus der Inthronisation von
Melanie I. aus Disneyland

Melanie I. mit dem Präsidenten


Die drei neuen Elferräte



Bei den "Käskuche" fühlen sich die Gäste rundum wohl

Fast 50 Abordnungen beglückwünschen die neue Prinzessin Melanie I.
Tanzmariechen und Garden schon in Bestform

Es muss schon etwas Besonderes an ihr sein, der festlichen Inthronisation der neuen Prinzessin kombiniert mit dem Ordensfest bei den Reilinger "Käskuche". Wenn bei ähnlichen Veranstaltungen in Nebenzimmern und Gaststätten gefeiert wird, füllen in Reilingen Abordnungen befreundeter Vereine und Gäste die Mehrzweckhalle der Fritz-Mannherz-Hallen bis auf den letzten Platz.

Auch in diesem Jahr wartetet der Karnevalsverein mit einer rauschenden Ballnacht für die neue Lieblichkeit auf, die höchste Anerkennung verdient. In einer viereinhalbstündigen Schau lief ein nahtloses Programm in der mit Goldgirlanden und sämtlichen Jahresorden geschmückten Halle ab. Präsident Karlheinz Elsenbast hatte die zahlreichen Programmpunkte abwechslungsreich zusammengestellt und verstand es prächtig, in seiner locker-pfälzischen Art uns Schlagfertigkeit in allen Situationen, sie zu den Zuschauern aus nah und fern humorvoll und kurzweilig zu präsentieren.

Mit dem Einmarsch der nicht enden wollenden Streitmacht, angeführt von der Guggenmusik "Schnookebatscha" aus Karlsdorf, mit Standarte, Elferrat, der noch amtierenden Prinzessin Liane I., Tanzkrümel, Jugend-, Junioren- und Seniorengarde, drei Tanzmariechen, Jugendtanzpaar und den Ehrensenatoren begann ein Programm, das seinesgleichen in der Region sucht.

Mit einem echten Ramba-Zamba für die scheidende Prinzessin war ihre Abschiedsstunde gekommen. Dankesworte, die letztlich in Tränen endeten, Geschenke hinüber und herüber ließen erkennen, dass Liane eine ausgezeichnete Repräsentantin für den KVR gewesen war.

Dann hob sich der Vorhang und ein riesiges Märchenschloss aus Disneyland erstrahlte im Scheinwerferlicht, während die Juniorengarde in Kostümen der Disneyfiguren mit einem lustigen Schautanz aufwarteten. Eine Fanfare erklang, ein Bühnenfeuerwerk entfaltete seine sprühenden Funken und aus dem Burgtor trat sie hervor in weißer Robe mit lila Applikationen, "Melanie I. aus Disneyland". Vorgestellt von Karlheinz Elsenbast erfuhr man in gesetzten Worten ihren Lebenslauf und den Grund der Namensgebung: es war die Teilnahme im Schautanz "Disneyland" bei Süddeutschen Meisterschaften.

Mit Krone, Zepter und Mantel dekoriert verlas Ihre Lieblichkeit die närrische Regierungserklärung bevor sie als erste Amtshandlung zur Ordensverleihung schritt. Wie in jedem Jahr gab's für die Garden en Scheck der Ehrensenatoren und die Aufnahmen in den Elferrat und den Ehrensenat. Dies erfordert schon seit je her in Reilingen ein besonderes Zeremoniell. Die obligatorische Vereidigung mit Konfettitaufe musste als neuer Elferrat Karlheinz Topp und als Ehrensenatoren Hermnann Klebert und Fritz Gögele über sich ergehen lassen.

Schunkelrunden, Losverkauf und Verteilung der Kampagnehefte lockerten das zügig abrollende Programm auf, das mit den Auftritten der Jugend-, Junioren- und Seniorengarde, dem Jugendtanzpaar und den Jugend-, Junioren- und Seniorentanzmariechen zur Höchstform auflief. Der Beifall, der in jeder Hinsicht verwöhnten Fasanachter kannte keine Grenzen